Weiter zum Main Content

Biographie

Dido - ein musikalisches Wunderkind

ÄMit fünf", so erzählt ihr Bruder, Ähat Dido ihre erste Blockflöte gestohlen."
Doch nicht ins Gefängnis führte sie dieser musikalisch motivierte Diebstahl sondern schnurstracks auf die Londoner Guildhall School of Music. Dort lernte sie bis sie zehn war, das Klavierspielen, wurde auf der Geige unterrichtet und perfektionierte das so kurios begonnene Flötenspielen. Ihr Bruder saß damals wahrscheinlich schon vor einem Computer, aber dazu später mehr...

Klassisch ausgebildet - zeitgenössisch beeinflusst

Ihre ersten Touren machte Dido mit einem klassischen Ensemble, in dem sie Geige spielte. Noch weit von ihren späteren Erfahrungen entfernt, lernte sie so schon früh das Bühnenleben kennen - vermutlich einer der Gründe für ihre heute fast göttlichen Liveshows.
Nebenher hörte sie die Platten ihrer Brüder: von The Clash bis Duran Duran war da so ziemlich alles dabei, was man damals hörte. Und wieder konnte sie es nicht lassen: sie nahm die LP‘s ihrer Brüder einfach für sich - stehlen aus Leidenschaft.

Ella Fitzgerald weckte den Wunsch zu singen

Zum 16. Geburtstag bekam Dido eine Platte von Ella Fitzgerald - diesmal geschenkt. Und seit diesem Tag wollte sie nie wieder nur Musik machen, ohne dabei auf das Singen zu verzichten. Die Brillanz ihrer himmlischen Stimme sorgte schnell für einige Engagements in und um London. Die Bands rissen sich nur so um das junge Gesangstalent. Auf Anraten ihres Bruders Rollo kündigte Dido aber zunächst mal nicht alle Jobs und arbeitete weiter im Verlagswesen. Als Bruder Rollo 1995 sein eigenes Musikprojekt auf die Beine stellte, nahm er seine Schwester mit auf - die kleine Schwester eben. Und damit begann für beide eine Erfolgsgeschichte, die sie sich kaum zu erträumen gewagt hätten. Und aus der kleinen wurde nach und nach eine ebenbürtige Schwester.

I can‘t get no sleep - der Millionenseller

Das Projekt, das Rollo aufgezogen hatte und bei dem Dido von Anfang an im Hintergrund mitwirkte, war Faithless. Und mit ÄInsomnia" landeten die Energy-Trancer weltweit einen Millionenseller.
Insgesamt 5 Millionen mal verkaufte sich das Debut-Album der Londoner und 1996-97 tourte die Band mit Dido um die ganze Welt.
Wann immer Dido in London war, nahm sie eigene Songs auf. So entstand nach und nach ein wahrer Demo-Schatz. Und genau den bekam irgendwann Clive Davis von Arista Records zu hören.

Der Deal - das Debut - der Durchbruch

Dido unterschreib nicht gleich bei Arista, sondern schloß erst mal einen Vertrag mit dem Label ihres Bruders ÄCheeky Records", welches aber im Jahr 2000 ein Sub-Label von Arista UK wurde. 1999 wurde in aller Ruhe das sensationelle Debut-Album produziert und eben dann im Jahr 2000 auf Arista weltweit veröffentlicht. Mit dabei natürlich: Didos Bruder Rollo. So entstand ein Album, auf dem Didos Liebe zu warmen akustischen Klängen genauso Raum findet wie Rollos Faszination für Elektronik und Trance. ÄTrip-hop-flavored" nannte die Fachpresse diesen vielseitigen und tiefgründigen Stil. Und in der Tat ist mit ÄNo Angel" ein Album erschienen, das beste Songwriterqualitäten mit ausgefeilten elektronischen Arrangements zu verbinden weiß. Zeitlos schön und doch innovativ. ÄEin himmlisches Debut" nannte es das Time Magazin. Und die Washington Post stellte in Anlehnung an den Titel des Albums, ÄNo Angel", fest: ÄDido steigt auf wie eine Göttin. Her ist eine garantierte Voraussage: diese Musikerin ist zum Höchsten auserkoren."

Platin in Großbritannien für ÄNo Angel" und ein Nummer-1-Hit mit Eminem

Inzwischen wurde ÄNo Angel" in Großbritannien mit Platin ausgezeichnet und Didos Siegeszug rund um die Welt hält an. Zuletzt schaffte sie mit Top-Rapper Eminem den Sprung an die Spitze der internationalen Charts. Der sampelte für seinen Number-1-Hit ÄStan" Didos ÄThank you" und machte die traumhafte Stimme der gebürtigen Londonerin noch bekannter. Ebenfalls erhielt die hübsche Dido eine Gastrolle im Videoclip zu ÄStan". Dort spielt und singt sie die dramatische Figur der schwangeren Freundin von EMINEM-Freak Stan, dem am Ende, die Fan-Liebe zu seinem Superstar Eminem wichtiger ist als seine hochschwangere Freundin. Dieser entledigt er sich kurzerhand durch Mord.
Wenn die Cranberries Superstars sind und Alanis Morisette allein ganze Stadien füllt, dann müsste die Welt Dido längst zu Füßen liegen. Und auch ich wage eine Prognose: Dido wird eine der ganz großen im Popgeschäft, auch wenn sie Äkein Engel" ist. Und das mit dem Stehlen, das lässt sie inzwischen auch...

Fast schon legendär sind die vor Energie, Leidenschaft und Anmut nur so strotzenden Live-Shows von Dido.

Wir sind schon gespannt, wann sie endlich auch mal Österreich "beehren" wird!



Newsletter

DEMO