Weiter zum Main Content

Biographie

Die Prinzen:

SEBASTIAN KRUMBIEGEL

Geboren: 5.6.1966 in Leipzig / Größe 180 cm / Gewicht um die 90 Kilo / Schuhgröße 42-43 Sternzeichen Zwilling / Stimmlage: Tenor

Von 1976 bis 1985 besuchte er die Thomasschule, legte dort sein Abitur ab. Während der Thomaner-Zeit gründete er 1981 mit Prinzen-Kollegen Wolfgang Lenk die Rockband "Phoenix". Vor und während der Armeezeit ('85 bis '87) sang er bei "Rockpol". Von 1987 bis 1991 Studium an der Leipziger Musikhochschule "Felix Mendelssohn Bartholdy" in den Fächern Gesang (Abschluß 1) und Schlagzeug (Abschluß 3). Parallel dazu verkündete er bei der a-capella-Band "Herzbuben" mit großem Erfolg "Ich bin der schönste Junge aus der DDR". Im Jahr 1991 wandelten sich die "Herzbuben" zu Prinzen, landeten mit "Gabi und Klaus" ihren ersten Hit. Mit Prinzen-Schlagzeuger Ali Zieme produzierte er im vergangenen Jahr eine Solo CD "Krumbiegel-Kamma mache nix". Für die ARD-Lottoshow produzierten sie den Titelsong und die Jingles.
Hobbys: Musik, Schachspielen, Fahrradfahren, Interviews geben. Naturhaarfarbe: dunkelblond, liebt den Duft "Cool Water" von Davidoff und immer andere Klamotten, trinkt gern Rotwein und isst am liebsten Sushi. Mag die Farbe rot, das Känguruh und die Sumpfdotterblume. Steht auf den Schriftsteller Henry Miller, den Film "Müllers Büro", den Schauspieler Ben Becker und den Sänger Freddie Mercury. Liest gern den "Spiegel" und das Buch "Meine Mutter Marlene" von Maria Riva. Mag die Politiker Joschka Fischer und Gregor Gysi, TV-Sarkastiker Harald Schmidt und Tennis-Star Boris Becker.


WOLFGANG LENK

Geboren: 4.9.1966 in Leipzig / Größe: 1,77 / Gewicht: 64 Kilo / Schuhgröße: 42 / Sternzeichen: Jungfrau / Stimmlage: Tenor

1976 bis 1985 Besuch der Thomasschule und Mitglied des Thomanerchores. Während dieser Zeit gründete er mit Sebastian Krumbiegel die Schülerband "Phoenix", aus der 1987 die Herzbuben entstanden, die sich 1991 zu Prinzen wandelten. 1988 bis 1992 studierte er an der Leipziger Musikhochschule "Felix Mendelssohn Bartholdy" in den Fächern Gesang und Arrangement, unterrichtete auch im Fach Satzgesang. 1997 schrieb er die Orchesterpartitur für das Erfolgs-Musical "Elixier". Schreibt die Gesangsarrangements der Prinzen, bastelt im Studio an den Sounds.
Hobby: Gitarre spielen. Der Freund der Salzkartoffel isst auch gern Filetsteak, trinkt am liebsten Rotwein und grünen Tee, frühstückt (wenn er kann) ausgiebig. Mag die Farbe blau und blühende Kirschbäume. Hört zur Zeit am liebsten die Brandenburgischen Konzerte von Johann Sebastian Bach. Nimmt (wenn's schon Medikamente sein müssen) Aspirin-Kautabletten. Steht auf den Film "Die nackte Kanone", sieht trotzdem hin und wieder "Star Trek - The Next Generation"


TOBIAS KÜNZEL

Geboren: 26.5.1964 in Leipzig / Größe: 1,76 / Gewicht: 67 Kilo / Schuhgröße: 43 Sternzeichen: Zwilling / Stimmlage: Bariton

1973 Aufnahme in den Thomanerchor. 1982 Abitur an der Thomasschule. Während dieser Zeit spielte er in seiner ersten Band "Puma". 1984-1988 Studium an der Leipziger Musikhochschule "Felix Mendelssohn Bartholdy" in den Fächern Schlagzeug und Gesang. "Nebenbei" ertrommelte er sich bei "Amor und die Kids" einen Kultstatus in der DDR-Musikszene (Größter Hit: "Komm doch mit zu 'nem Ritt auf dem Sofa"). Nach der Wende löste sich Amor auf, Tobias wurde Frontsänger der "Prinzen". 1998 feierte er als Komponist und Hauptdarsteller des Musicals "Elixier" einen umjubelten Premieren-Erfolg auf der Theaterbühne. Mehr als 30 ausverkaufte Vorstellungen folgten.
Hobby: Musik, Musik, Musik. Naturhaarfarbe: dunkelbraun. Isst gern deftige Sachen: Eisbein mit Sauerkraut, Schweinshaxe mit Rotkohl und Klößen und Schlachteplatte, trinkt gern Cola, kennt das Geheimrezept von "Schnimborius". Findet Stiefmütterchen schön und hat Angst vor Tieren. Liebt die Oper "Hänsel und Gretel", die Musicals von Andrew Lloyd Webber und die Musik von Brahms, Beethoven, Bruckner, den Beatles, Stones, Queen und Emerson, Lake and Palmer, hasst die Popmusik der 80er. Ist Lindenstraßen-Fan, steht auf Mutter Beimer und Hansemann. Mag den Film "Herr der Gezeiten", das Buch "Die Frau und der Affe" von Peter Hoeg, Barbra Streisand und Mick Jagger.


JENS SEMBDNER

Geboren.: 20.1.1967 in Wermsdorf / Größe: 1,83 / Gewicht: 78 Kilo / Schuhgröße: 43 Sternzeichen: Steinbock / Stimmlage: Baß

Von 1976 bis 1983 sang er im Dresdner Kreuzchor. Von 1983 bis 1987 spielte er in verschiedenen Tanzkapellen auf Dörfern und in Großstädten. Während dieser Zeit begann er verschiedene Studien: Gesang und Klavier, Heimerzieher und Sportlehrer. 1987 kam er zu den "Herzbuben"
Hobbys: Musik, Angeln, Pilze sammeln, Skifahren, Radfahren. Mag die Farbe grün, Pferde und Schweine und die "Bierblume". Trägt am liebsten Jeans. Trinkt gern Bier und Kirschsaft, isst am liebsten Schichtkraut (Weißkohl mit Gehacktem), wenn's zwei Tage durchgezogen ist. Hört jede Musik - außer Volksmusik und Operette. Steht auf "Queen". Findet die Art von Schauspieler Rolf Hoppe gut, lacht über den Film "Müllers Büro". Liebt das Land Kanada und Naturfilme, würde gern mal einen Tierfilm drehen und eine Tierexpedition mitmachen. Ist fasziniert von Billardakrobatik - ist fast wie Copperfield-Zauberei.


HENRI SCHMIDT

Geboren: 17.8.1967 in Leipzig / Größe: 1,80 / Gewicht: 80 Kilo / Schuhgröße: 43 Sternzeichen: Löwe / Stimmlage: Bariton

1977 bis 1986 Besuch der Thomasschule, Mitglied des Thomanerchores - Von Herbst '88 bis Frühjahr '89 ein Semester Pädagogikstudium. Im Oktober 1989 kam er zu den "Herzbuben".
Hobbys: Hobby-Radler (Pantani-Fan), Hobby-Koch und Hobby-Gärtner ... Mag schwarze Schafe und rote Rosen. Trägt alles was bequem ist und gut aussieht. Isst alles: am liebsten Fleisch, Gemüse und Kartoffeln, trinkt tagsüber gern Kaffee, abends Bier. Steht auf die Schauspielerin Julia Roberts, den Schriftsteller Ephraim Kishon und die Komponisten Mozart und Bach. Liebt die Filme "Schtonk" (7x gesehen), "Pretty Woman" (4x) und "Der gezähmte Widerspenstige" (17x). Hört gern Musik von Lindenberg, Grönemeyer, Genesis, Queen und den Prinzen. Liest die LVZ, den Focus, Stern, Kicker, Autozeitschriften und die Tour. Ist Sport-Fan: Fußball, Formel 1, Damen-Tennis (wegen Anna Kurnikowa), Eishockey und Radsport.

Newsletter

DEMO